Cultus gGmbH der Landeshauptstadt Dresden  
Impressum  |  Datenschutz  | Medizinproduktesicherheit
Remise Altleuben Remise Altleuben Remise Altleuben Remise Altleuben Remise Altleuben Remise Altleuben Remise Altleuben visual lightbox businessby VisualLightBox.com v5.9
Einweihung des neuen Förder- und Betreuungsbereiches in der Remise Altleuben

Am Montag, den 07.10.2019, wurde der neue Förder- und Betreuungsbereich am Standort Altleuben feierlich eingeweiht. Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, Ortsamtsleiter Jörg Lämmerhirt und Geschäftsführer Matthias Beine waren gemeinsam mit der Nachbarschaft und den Leitungskräften vor Ort zu Gast, um das neue Gebäude an die Mitarbeiter/-innen zu übergeben und auf die neue Arbeitsstätte anzustoßen.

In dem 150 Jahre alten Gebäude der Remise, welches mehr als 10 Jahre leer stand, ist seit Mai 2018 im Rahmen einer denkmalgerechten Sanierung eine neue Arbeits- und Betreuungsstätte des Förder- und Betreuungsbereiches entstanden. Dieser gehört zur Werkstatt für behinderte Menschen „Luby-Service“ und bietet eine Tagesbetreuung für 15 Menschen mit Behinderungen. Aufgrund der maroden Bausubstanz des Gebäudes erfolgte eine aufwendige Sanierung und während der Bauzeit sind Mitarbeiter/-innen und zu Betreuende in andere Arbeitsstätten ausgewichen. Nun ist das Gebäude samt Außenanlagen fertiggestellt und bietet beste Bedingungen aufgrund des barrierefreien Zugangs und der großen, hellen Räumlichkeiten.

Neben der offiziellen Schlüsselübergabe an die Mitarbeiter/-innen gab es seitens der Kirchgemeinde aus der Nachbarschaft symbolisch Brot mit Salz zur Einweihung. Bei der anschließenden Besichtigung konnten sich alle Gäste ein Bild vom neuen Haus machen.

Die Sanierung wurde mit Fördermitteln aus dem Landesprogramm Wiedereingliederungshilfe mit 619.000 Euro sowie durch Fördermittel des Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden mit 77.500 Euro ermöglicht. Im Obergeschoss des Gebäudes wurden zwei Wohnungen durch eine Förderung in Form von Mietzuschuss aus dem Wohnungsbauförderprogramm Land Sachsen über die Wohnungsbauförderstelle der Landeshauptstadt Dresden mit rund 47.000 Euro errichtet. Die restlichen Baukosten des ca. 1,19 Mio. teuren Bauvorhabens hat die Cultus gGmbH aus Eigenmitteln finanziert.

Wir wünschen allen Mitarbeiter/-innen und zu Betreuenden eine angenehme Zeit in den neuen Räumen und jederzeit gutes Gelingen bei der Arbeit.