Cultus gGmbH der Landeshauptstadt Dresden  
Impressum  |  Datenschutz  | Medizinproduktesicherheit
Kennlernfahrt Kennlernfahrt Kennlernfahrt Kennlernfahrt Kennlernfahrt Kennlernfahrt Kennlernfahrt Kennlernfahrt Kennlernfahrt visual lightbox businessby VisualLightBox.com v5.9
Diesjährige Kennlernfahrt unserer Altenpflege-Azubis

Unsere Auszubildenden des ersten Ausbildungsjahres, welche in diesem Jahr die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in aufgenommen haben, hatten für den Einstieg in unser Unternehmen eine dreitägige Kennlernfahrt. Im Nachgang schilderten sie uns ihre Erlebnisse und Erfahrungen der Tage in einem Bericht:


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir, das 1. Ausbildungsjahr, waren auf einer dreitägigen Kennlernfahrt im Zeitraum vom 30.09. bis 02.10.2019 unterwegs. Unsere Reise führte uns in das Hotel „Zur Schiffsmühle“ in Grimma, Ortsteil Höfgen. Am Morgen des 30.09.2019 trafen wir uns um 7 Uhr am Wohnpark Elsa Fenske, um von Dresden nach Grimma zu fahren. Wir waren alle sehr gespannt, was uns erwarten wird. Direkt nach der Ankunft führte man uns in einen Seminarraum, wo uns die Dozentin Frau Knandel bereits erwartete. Sie zeigte uns verschiedene Methoden, in denen wir uns besser kennenlernen könnten. Außerdem unterrichtete sie uns zum Thema „Motivation“ und zu der Frage „Wer bin ich?“ in einer sechsstündigen Schulung. Zwischendurch konnten wir uns bei einem leckeren Mittagessen erholen. Am Abend fuhren wir zu einem Restaurant namens „Klosterschänke“. Vor Ort erwartete uns Herr Beine, der Geschäftsführer der Cultus gGmbH, für ein gemeinsames Abendessen. Es war ein sehr schöner Abend, das Essen war sehr gut und wir schätzen es sehr, dass Herr Beine sich die Zeit genommen hatte, uns zu besuchen. Zum krönenden Abschluss erwartete uns ein Bowlingabend in der Bowlinggrotte im Hotel.

Am nächsten Tag starteten wir gegen 9:30 Uhr mit einem erlebnispädagogischen Abenteuertag. Ein Guide hatte für uns eine Tour vorbereitet, welche aus einem Parcour, einer Fahrt mit dem „Round-Table-Bike“, einer Grillpause sowie einer Schlauchbootfahrt bestand. Der Parcour bestand aus mehreren Hindernissen und konnte nur durch Teamwork bewältigt werden. Mit den „Round-Table-Bikes“ ging es zwei Stunden entlang der Mulde zum Grillbuffet, welches der Guide vorbereitet hatte. Anschließend gab er uns eine kurze Einweisung und schon fuhren wir mit den Schlauchbooten die Mulde hinunter. Insgesamt war es ein anstrengender, dennoch spannender und lustiger Tag, welcher uns als Gruppe noch mehr zusammengeschweißt hat. 

Nun sind wir auch schon am letzten Tag angekommen. Wie schon am Vortag war das Frühstücksbuffet hervorragend. Unsere Koffer haben wir im Auto verstaut. Nun sitzen wir hier und schreiben diesen Bericht über unsere spannenden drei Tage. Heute erwartet uns noch eine circa dreistündige Schulung mit Frau Smolla zum Thema „Umgang mit Medien“, ein letztes Mittagessen sowie die anschließende Heimreise.

Wir sind sehr dankbar, dass uns diese Kennlernfahrt ermöglicht wurde. Frau Vormfenne und Frau Engst haben sich sehr viel Mühe bei der Planung und Umsetzung der drei Tage gegeben.


Die Auszubildenden des 1. Lehrjahres