Cultus gGmbH der Landeshauptstadt Dresden  
Impressum  |  Datenschutz

Fund einer Fliegerbombe in Dresden Löbtau

Erfolgreiche Evakuierung der Einrichtung Haus Löbtau  der Cultus gGmbH der Landeshauptstadt Dresden


Am Abend des 22.05.2018 wurde im Dresdner Stadtteil Löbtau auf der Löbtauer Straße an der Ecke Wernerstraße eine Fliegerbombe entdeckt. Die umliegenden Häuser und Wohnungen wurden daraufhin evakuiert.

Unsere Altenpflegeeinrichtung „Haus Löbtau“ mit insgesamt 224 vollstationären Pflegeplätzen, 12 Plätzen der Tagespflege und 6 Plätzen der Kurzzeitpflege gehörte zum Einzugsgebiet der Evakuierung. Dank der großen Mithilfe des DRK Kreisverband Dresden e.V., der Polizei Sachsen und der Feuerwehr Dresden konnten alle Bewohner unserer Einrichtung in der Nacht vom 22.05.2018 auf den 23.05.2018 vollständig evakuiert und im Anschluss versorgt werden. Die Bewohner wurden schnell und sicher in die Notunterkunft der Messe Dresden sowie in den Einrichtungen des Städtischen Klinikums Dresden, dem Diakonissenkrankenhaus Dresden, dem Uniklinikum Dresden und dem Krankenhaus Freital untergebracht. Unsere Bewohner in der Notunterkunft werden derzeit von Mitarbeitern der Cultus gGmbH umsorgt. Für ausreichend Lebensmittel, ein warmes Mittagsessen sowie alle notwendigen Hygieneartikeln wurde selbstverständlich seitens des Pflege- und Küchenpersonals gesorgt.

Derzeit erreichen uns viele Anfragen seitens der Angehörigen der evakuierten Bewohner. Es wäre eine große Hilfe, wenn die Angehörigen am Tag nach der Evakuierung unsere Bewohner im Haus Löbtau besuchen und unsere Mitarbeiter beim Aufräumen der Bewohnerzimmer unterstützen würden. Unsere Mitarbeiter der Einrichtung sind schon seit vielen Stunden im Einsatz und freuen sich über jegliche Hilfestellung.

Wir möchten allen unseren Mitarbeitern und Helfern für Ihr Engagement in dieser besonderen Situation danken. Großer Dank auch allen Einsatzkräften sowie den Krankenhäusern für die kurzfristige Unterstützung.