Cultus gGmbH der Landeshauptstadt Dresden  
Impressum  |  Datenschutz







Für Care4All im Einsatz

Am 30.11.2018 diskutierten Vertreter der Wissenschaft und Praxis im Rahmen der Jahresveranstaltung des Centrums für Demografie und Diversität (CDD) in der Technischen Universität Dresden über innovative Entwicklungen in der Pflege.

Vorträge zu den Themen Serviceroboter-Technik, Pflegebedarf und -angebot in Sachsen bzw. Pflege in der eigenen Wohnung sowie der Demonstration des Assistenz-Roboters „Anna“ regten die Gäste zum interaktiven Austausch bereits zwischen den einzelnen Beiträgen an. Mit welchen Ambitionen ein Sozialunternehmen der Altenpflege und Behindertenhilfe elektronische Assistenzsysteme einsetzen möchte, welche Risiken dies birgt, aber auch welchen Mehrwert die Pflege- und Betreuungskräfte durch den Einsatz erfahren, erläuterte Matthias Beine, Geschäftsführer der Cultus gGmbH. Die anschließende Podiumsdiskussion über Chancen und Risiken des Robotereinsatzes bzw. der Digitalisierung in der Pflege gewährte dem Publikum einen Einblick in die aktuellen Möglichkeiten innovativer elektronischer Lösungen für den Pflegebereich.

Das Projekt „Care4All“ widmet sich der Entwicklung eines neuen Mensch-Technik-Interaktionskonzeptes zur Unterstützung der Pflege von Menschen mit Demenz. Dabei kommt der Assistenzroboter „Anna“, welcher von der HTW Dresden entwickelt wurde, im Rahmen der MAKS-Therapie zum Einsatz. Bei dieser speziellen Form der nicht-medikamentösen Demenztherapie werden neben der Motorischen Aktivierung auch die Alltagspraktischen Fähigkeiten gefördert. Das Therapieprogramm wird durch die kognitive Aktivierung sowie die spirituelle Einstimmung ergänzt und abgerundet.